2 Wochen Abnehmprogramm – Tag 3

Tag 3 – Glykogenspeicher leeren

Phase 1: Glykogenspeicher leeren
xxx
60%

Zusammengefasst passiert heute folgendes in deinem Körper:

  • deine Glykogenspeicher sind fast ganz leer
  • du fühlst dich schlapp, deine Beine sind schwer, deine Muskeln sind schwach
  • du hast vielleicht bereits heute einen leicht säuerlichen Geschmack im Mund
  • der Körper beginnt nun langsam Ketonkörper zu bilden für die Fettverbrennung
  • unter Umständen plagen dich auch bereits Kopfschmerzen

 

glykogenspeicher leeren ketonkörperbildung
Ketonkörperbildung beginnt

 

Heute gibts viele positive Anzeichen, dass in deinem Körper etwas passiert:

Spätestens an Tag 3 wirst du vermutlich die Abwesenheit von Kohlenhydraten das erste Mal so richtig spüren. Bereits beim Aufstehen fühlt es sich an, als ob dein Körper doppelt so schwer oder deine Muskeln nur halb so stark sind wie sonst.
Alles fällt dir heute ein wenig schwerer.
Unter Umständen fühlen sich auch deine Beine leicht säuerlich an.
Ein anderes Signal kann/ muss jedoch nicht ein leicht säuerlicher Geschmack im Mund sein.

Der Biologische Hintergrund dazu:

Die Folgen leerer Glykogenspeicher

Der Körper hat nun aufgegeben weiter auf den Kohlenhydrat Nachschub zu warten. Stattdessen beginnt er selbst aktiv zu werden: Der Körper greift auf die nächstbeste Energiequelle zurück: Fett – deshalb ist es übrigens so wichtig, dass wir weiterhin Fett zu uns nehmen, andernfalls würde der Körper direkt auf das Eiweiß zurückgreifen und Muskeln verbrennen. Und das ist gerade das Letzte, was wir wollen.

Fettverbrennung ist allerdings bei weitem nicht so einfach für den Körper wie Kohlenhydrateverbrennung. Zur Fettverbrennung benötigt der Körper zunächst mal Ketone und die muss er erst einmal bilden. Damit wird er die nächsten 2-3 Tage beschäftigt sein –

ABER: Die Ketonbildung wird nur fortgesetzt solange der Körper KEINEN Nachschub an Kohlenhydraten bekommt! Nimmst du in dieser Zeit wieder Kohlenhydrate (mehr als die 50g am Tag) zu dir, beginnt der Körper auf der Stelle die Ketonbildung sein zu lassen und bedient sich erneut der Kohlenhydrate – das Ganze beginnt von vorn und du wirst wieder zu Tag 1 zurückkatapultiert

ALSO JETZT BLOß NICHT AUFGEBEN!

In den kommenden 2-3 Tagen wird der Körper die Ketonbildung vorantreiben. Je mehr Ketone er bildet, desto leichter sollte dir die Bewegung wieder fallen, denn mit jedem zusätzlichen Ketonkörper kann der Körper auch wieder mehr Energie bilden . Nur dieses mal eben aus Fett!

 

FAQ

Warum hab ich so einen säuerlichen Geschmack im Mund?
Der säuerliche Geschmack im Mund ist ein sehr gutes Zeichen. Das zeigt, dass du dich langsam in der Ketose (also der Energiegewinnung durch Fett) befindest. Der Geschmack entsteht durch die Ketone, es schmeckt/ riecht ein wenig wie Aceton. Übrigens, man kan die Ketone auch mit Hilfe von Teststreifen nachweisen. Die Teststreifen könnt ihr hier bestellen:

 

–> Weiter geht’s mit Tag 4